Shop alles für...
Bilder/Karten
Bücher
Buttons
CDs
Dekoration
Devotionalien
DVDs
Gutscheine
kath.net Artikel
Kerzen/Zubehör
Kosmetik
Notenhefte
NUN-Aktion
Puzzle
Schlüsselanhänger
Schmuck
T-Shirts
Warenkorb
Kasse
KontaktHome
Newsletter
Kontakt
Widerruf
Datenschutz
Impressum

Suchergebnis

Entschiedenheit und Widerstand - Das Lebenszeugnis der Märtyrer (Eberhard Schockenhoff)
Zu allen Zeiten gab es Christen, die um ihres Glaubens oder um ihres Einsatzes für die Gerechtigkeit willen freiwillig den Tod auf sich genommen haben. Auch in der Gegenwart trifft dies in vielen Teilen der Weltkirche zu. Von der äußersten Entschiedenheit dieser Glaubenszeugen geht ein irritierendes Signal für die »normalen« Christen aus. Das Buch geht der Frage nach, was die Märtyrer für das Leben der ganzen Kirche und ihr Zeugnis für das Evangelium bedeuten. Es greift dafür die urchristliche Theologie des Martyriums auf und stellt diese in Beziehung zu den Selbstzeugnissen gegenwärtiger Märtyrer. Darüber hinaus bezieht es auch Stellung zu dem inflationären Gebrauch des Märtyrerbegriffs, der auch gewaltbereite fanatisierte Selbstmordattentäter umfasst.

mehr in Bücher » Heilige
€ 23.60
Die Bergpredigt - Aufruf zum Christsein (Eberhard Schockenhoff)
Die Bergpredigt ist einer der Kerntexte des Neuen Testaments. Für das christliche Ethos ist sie unverzichtbar. Zugleich provozieren Jesu Forderungen und reizen zu Fragen: Sind sie überhaupt lebbar? Wie sind sie zu verstehen? Betreffen sie uns heute überhaupt noch? Der bekannte Theologe und Ethiker Eberhard Schockenhoff geht diesen fundamentalen Fragen nach: er zeigt auf, wie Christen durch die Zeiten hindurch um ein angemessenes Verständnis der Bergpredigt gerungen haben, trägt die Ergebnisse der neuesten exegetischen Forschung zusammen und fragt auf dieser Grundlage nach der Relevanz der großen Lehrrede Jesu für uns heute.
mehr in Bücher » Christentum
€ 25.80
Kein Ende der Gewalt? - Friedensethik für eine globalisierte Welt (Professor Eberhard Schockenhoff)
In der Friedensethik vollzog sich in den vergangenen Jahrzehnten ein Paradigmenwechsel: Im Mittelpunkt steht nicht mehr die Frage, unter welchen Bedingungen die Anwendung militärischer Gewalt gerechtfertigt sein kann, sondern welche Wege zum Frieden führen. Das Buch analysiert die Kriegserfahrungen und Friedenshoffnungen der Menschen von der Antike bis zur Gegenwart. Es verfolgt die Entwicklung der Lehre vom gerechten Krieg und skizziert die Herausforderungen einer Friedensethik für das 21. Jahrhundert. Dabei zeigen sich auch im Konzept des gerechten Friedens Spannungen und Widersprüche. Das Ziel der angestrebten Gewaltfreiheit gerät mit der Schutzverantwortung für Menschen in Not in Konflikt. Das Buch analysiert dieses ethische Dilemma und zeigt konstruktive Wege zu seiner Überwindung.
mehr in Bücher » Gesellschaft
€ 59.70

Alle Preise verstehen sich in Euro inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten.

© 2008-2019 dip3 GmbH