Shop alles für...
Bilder/Karten
Bücher
Advent
Alan Ames
Andacht
Berufung
Bibel
Biografie
Charismatik
Christentum
Comics
Dario Pizzano
Dokumentation
Ehe&Familie
Engel
Erziehung
Ethik
Eucharistie
Exegese
Familienplanung
Frau aller Völker
Frauen der Bibel
Freizeit
Gebet
Gebetsgruppen
Gedichte
Gemeinschaften
Gender
Geschichte
Gesellschaft
Gesundheit
Glaube
Glaube und Leben
Gnadenorte
Gotteslob
Gregorianik
Heilige
Heilung
Hildegard von Bingen
Hl. Messe
Humor
Jugendliche
Katechese
Kinder
Kirche
Kirchengeschichte
Kirchenjahr
Kochen
Kraftquellen
Kultur
Lebenshilfe
Lebensschutz
Liederbuch
Literatur
Liturgie
Maria
Martin Luther
Nahtoderfahrung
Ordensleben
Papst
Peter Egger
Philosophie
Priestertum
Privatoffenbarungen
Psychologie
Reiseführer
Roman
Sachbuch
Sakramente
Seelsorge
Singles
Spiritualität
Stundengebet
Theologie
Trauer
Verschiedenes
Vorträge
Weltreligionen
Wunder
Zeugnis
Zubehör
Buttons
CDs
Dekoration
Devotionalien
DVDs
Gutscheine
jesuis Aktion
kath.net Jacken
Kerzen/Zubehör
Kosmetik
Notenhefte
NUN-Aktion
Puzzle
Schlüsselanhänger
Schmuck
T-Shirts
Warenkorb
Kasse
KontaktHome
Newsletter
Kontakt
Widerruf
Datenschutz
Impressum

Bücher » Seelsorge

Save Our Souls - Was ist Notfallseelsorge? (Zacharias Heyes)
Wenn sich plötzlich und unerwartet ein Unglücksfall oder eine Katastrophe ereignet, wirft sie die Betroffenen oft auch seelisch aus der Bahn. Notfallseelsorger wollen Opfer, Angehörige und Ersthelfer unterstützen, diese Ausnahmesituationen zu ertragen und zu bewältigen. Pater Zacharias gibt einen grundlegenden Einblick in die Arbeit der Notfallseelsorge. Er beschreibt auch, welchen Belastungen die Helfer und Notfallseelsorger vor Ort selbst ausgesetzt sind, und wie sie lernen können, mit diesen umzugehen.
€ 9.20
Zur Seelsorge wiederverheiratet Geschiedener - Dokumente, Kommentare und Studien der römischen Glaubenskongregation
Es finden sich hier eine Reihe von einschlägigen Beiträgen des Lehramtes, wie z. B. das Schreiben der Glaubenskongregation an die Bischöfe der katholischen Kirche über den Kommunionempfang von wiederverheirateten, geschiedenen Gläubigen.

Diesen Texten geht eine Einführung von Joseph Kardinal Ratzinger, dem damaligen Präfekten der Glaubenskongregation, voran, in der er die Lehraussagen in Thesen zusammenfasst, die wichtigsten Einwände gegen die Lehre nennt und Antwort auf diese Einwände gibt. Es folgen Kommentare zum Schreiben der Glaubenskongregation und Studien zu einzelnen Aspekte des Themas.
€ 10.20
Sterben im Vertrauen auf Gott (Peter Dyckhoff)
Das Anliegen des Buches "Sterben im Vertrauen auf Gott" besteht darin
- uns unsere eigene Sterblichkeit bewusst zu machen
- anzuregen, uns mit dem Sterben zu beschäftigen und entsprechende Vorbereitungen zu treffen
- den Gedanken an die Endlichkeit des Lebens aufzugreifen, damit das Leben in seiner Begrenztheit einen neuen und tiefen Wert erhält. Der Blick für die Würde des Lebens und damit verbunden die Würde des Sterbens soll geschärft und kultiviert werden;
- zu ermutigen, das sich ständig verändernde Leben in seiner Gebrechlichkeit anzunehmen und das Vertrauen in den barmherzigen Gott immer wieder neu einzuüben
- das Wesentliche im Leben in den Blick zu nehmen und ein Gespür von dem vermittelt zu bekommen, was auch im Angesicht des Todes noch Bestand hat
- aufzufordern, Kranke zu besuchen und Sterbenden beizustehen. Kein Werk der Barmherzigkeit ist größer und nutzbringender als dieses.
€ 13.30
Worte auf dem Weg - Gedanken eines Hirten der Kirche (Hrsg. Werner Schmid)
Reich und vielfältig ist der Schatz an jenen Lehrworten von Diözesanbischof Dr. Kurt Krenn, die so gelungen die Treue zur katholischen Wahrheit mit treffender Prägnanz der sprachlichen Form verbinden, daß sie noch lange in der Seele nachklingen und für so manche von uns auch Anstoß zum Nach- und Weiterdenken geworden sind.
€ 15.80
Wer mir nachfolgen will ... - Exerzitien im Alltag für die Fastenzeit (Egbert Schlotmann)
Gott näher kommen, ihn im Alltag erfahren - wie kann das gelingen? Die vorliegenden Exerzitien im Alltag führen die Teilnehmer dazu an Orte, die erst auf den zweiten Blick als "heilig" zu entdecken sind, und sie leiten sie an, vor Ort den Kreuzweg Jesu zu verinnerlichen.
Das vorliegende Buch beinhaltet alles, was für diesen geistlichen Übungsweg in einer Gemeinde erforderlich ist: ein Einladungsschreiben für die Gemeinde, einen Ablaufplan für einen Informationsabend sowie für die wöchentlichen Gruppentreffen, einen übersichtlichen Wochenplan sowie die Impulse für alle Tage der sechswöchigen Exerzitien. Anleitungen zur Stille, zum Atemgebet, zum Gebet der liebenden Aufmerksamkeit, zum Schriftgespräch und zur Betrachtung ergänzen die Vorlagen. Ein idealer Weg der Vorbereitung auf das Osterfest.

€ 17.50
Ernstfall Seelsorge - Die kirchliche Pastoral am Scheideweg zwischen Verweltlichung und "offenem Himmel" (Friedrich Oberkofler)
Vermögen, Strukturen, Gremien und Bürokratie bilden gegenwärtig den Reichtum der Kirche im deutschen Sprachraum.
Ihr geistlicher Reichtum ist dagegen arm dran. Man spricht von ‹Kirchendämmerung› und von ihrem ‹freien Fall›.
Schuld daran ist die verweltlichte Gesellschaft und die Kirche selbst:
Ihr Dilemma ist: Wird ihr Handeln vom Zeitgeist oder vom Heiligen Geist bestimmt?
Es hat sich der Rationalismus eingeschlichen, dessen Pate die Aufklärung und in deren Fahrwasser die ‹Reformtheologie› des Modernismus ist, auf Kosten ihrer geistlichen Vitalität.
Die Seelsorge bedient weithin mit einer Gut-Mensch und Wohlfühl Pastoral ein verweltlichtes Kultur- und Konsumchristentum.
Es gibt heute in unserer Kirche und auch außerhalb viele moralisch Verwirrte, spirituell Ausgetrocknete, in der Liturgie Gelangweilte, im Glaubenswissen Verhungernde oder Irregeleitete. Sie haben Anspruch auf eine Seelsorge des ‹offenen Himmels›.
Die Menschen für Gott zu gewinnen und den Himmel zu öffnen, muss wieder Priorität und Uranliegen der Seelsorge werden.
Ihre Therapie heißt ‹Entweltlichung›.
Wie könnte eine Seelsorge im Bereich der Liturgie, der Verkündigung und der Diakonie aussehen, in der Mensch und Himmel keine Gegensätze sind, vielmehr in fruchtbarer Wechselwirkung stehen und der ‹offene Himmel› die verborgene Innenseite unseres Daseins in der Welt ist?
Diesen Anfragen und Realutopien will sich diese Schrift stellen.

Friedrich Oberkofler, geboren 1943 in St. Johann-Ahrntal/Südtirol, ist Priester des Bistums Bozen-Brixen.
Nach seiner Promotion an der Universität München (Lizentiat und Doktorat in Pastoraltheologie und Religionspädagogik) wirkte er als Seelsorger an verschiedenen Pfarreien in München, war Pfarrer von St. Bernhard München und ist seit 2013 Pfarrvikar in München-Land.
€ 17.90
PSALM 1 - Die Wege Gottes und der Menschen (Eckehard Bamberger)
Vielerorts zerbröckelt der christliche Glaube in Europa, dem einstmaligen Zentrum der globalen Christianisierung. Heute geraten selbst tiefgläubige Menschen in schwere Glaubenskrisen, sodass sich viele von Jesus Christus abwenden und nur mehr den bequemen, der Welt zugewandten Weg gehen wollen. Diese zu ermutigen dem Leben seinen religiösen Sinn wieder zurückzugeben, ist das Anliegen dieses Buches. Die Zukunft der Christen in Europa wird davon abhängen, den Atheismus unserer Zeit nicht als ein unabwendbares Schicksal hinzunehmen. Der Autor geht den Ursachen eines in dieser Größe noch nie dagewesenen Glaubensverlustes nach und fragt nach der Verantwortlichkeit für die Entchristlichung unserer Gesellschaft.
€ 18.50
Dem Menschen nahe sein - Vom Umgang mit Leiden, Würde und Sterben (Herwig Oberlerchner, MAS)
Der Tod wird in unserer Kultur weitgehend verdrängt. Selbst in einer so aufgeklärten Gesellschaft ist das Sterben tabu. Aber der Tod ist ein Bestandteil des Lebens. Er ist nichts Fremdes, er ist kein Versagen des Menschen oder der Medizin. Er folgt dem natürlichen Prozess des Werdens – und Vergehens. Und: Es geht um die Reintegration des Todes in unser Leben.
Dieses Buch soll ein Beitrag zur aktuellen Debatte über die Sterbehilfe sein – wesentlich ist dabei immer auch die Definition: die Unterscheidung zwischen aktiver und passiver Sterbehilfe, Palliative Care, Sterbebegleitung und Hospizarbeit. Experten aus den verschiedensten Bereichen, von der Palliativmedizin und Gerontologie bis zur Theologie und Philosophie, geben Auskunft darüber, wie sie zur Debatte stehen, wo sie doch ständig mit der Frage nach einem menschenwürdigen Umgang mit dem Tod konfrontiert sind.
€ 19.99
Was heißt: In Würde sterben? - Wider die Normalisierung des Tötens (Thomas Sören Hoffmann, Marcus Knaup, ...)
Aktuell werden Themen wie die gesetzliche Regelung der ärztlichen Suizidbeihilfe oder die Euthanasie immer wieder ins Zentrum gesellschaftlicher Debatten gerückt. Unterschiedliche Medien greifen die Frage der Suizidbeihilfe auf und diskutieren, wie ein "selbstbestimmtes Sterben" aussehen kann. Welche medizinischen, rechtlichen, ethischen, philosophischen und theologischen Aspekte gilt es zu berücksichtigen? Dieses Buch macht die Frage der ärztlichen Suizidassistenz zum Thema. Experten unterschiedlicher Fachdisziplinen beleuchten kritisch die in der Sterbehilfe-Debatte vorgebrachten Argumente und beantworten die Frage, wie ein würdiges Sterben aussehen könnte.
Mit Beiträgen von Benedict Maria Mülder, Susanne Kummer, Axel W. Bauer, Günther Pöltner, Markus Rothhaar, Christian Hillgruber, Marcus Schlemmer, Andreas S. Lübbe, Christian Spaemann, Ulrich Eibach, Manfred Spieker, Marcus Knaup, Thomas Sören Hoffmann.

€ 20.55
Gemeinsam unterwegs in schwerer Zeit - Begleitende Texte für Kranke, ihre Angehörigen und Hospizmitarbeiter (Gudrun Theurer)
Von einem geliebten Menschen Abschied zu nehmen, ist unendlich schwer. Wie dies auf gute Weise gelingen und gestaltet werden kann, zeigt die Autorin in diesem Buch. Sterben ist ein Teil des Lebens, der von lieben Menschen begleitet werden sollte. Gemeinsam unterwegs in schwerer Zeit können wir diesen letzten Abschnitt des irdischen Lebens bewältigen ? als Christen gestärkt mit dem Wort Gottes und den Sakramenten der Kirche sowie verbunden im gemeinsamen Gebet.
€ 20.60
Pastoral mit wiederverheirateten Geschiedenen - Gordischer Knoten oder ungeahnte Möglichkeiten? (Andreas Wollbold)
"Was Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen." Damit sind allen die Hände gebunden - dem Brautpaar, der kirchlichen Öffentlichkeit, dem Amtsträger und der Kirche insgesamt. Oder doch nicht? Die Redebeiträge der Weltbischofssynode und Stellungnahmen im Weltepiskopat ebenso wie die Stimmen von Seelsorgern und Betroffenen gehen in ganz unterschiedliche Richtungen. Was sind die Themen, was die Argumente? Der Münchener Pastoraltheologe Andreas Wollbold gibt Orientierung in dieser schwierigen Diskussion. Er erläutert biblische, geschichtliche, dogmatische, moraltheologische, kirchenrechtliche sowie pastorale Fragen und disku-tiert, ob die "Oikonomia" der orthodoxen Kirche einen gangbaren Weg darstellt. Schließlich entwickelt er vier eigene Vorschläge zur Erneuerung der Pastoral mit wiederverheirateten Geschiedenen.

€ 22.70
Tagebuch eines Landpfarrers - Neu übersetzt und kommentiert von Veit Neumann (Georges Bernanos)
An der Lauheit und am Unverständnis der Menschen scheitert der junge Landpfarrer des nordfranzösischen Ambricourt als Seelsorger. Gerade dadurch kommt er seinem Auftrag nach, den unerkannten Christus unter den Menschen gegenwärtig zu machen. Im Selbst-gespräch des Scheiternden vereint Georges Bernanos christliche Spiritualität und Weltliteratur. Vor allem zeigt der maßgebliche Vertreter des "Renouveau catholique" in dem Werk, das erstmals 1936 erschien, dass die Ödnis des Säkularismus den Glauben noch im Untergang nicht auszulöschen vermag. Die komplette Neuübersetzung entfaltet diese Erkenntnis für eine Seelsorge in einer Zeit, in der die geistlichen Wüsten zunehmen. Das "Tagebuch eines Landpfarrers" erhielt 1943 den Grand Prix du Roman der Académie française, aus dem Jahr 1951 stammt die Verfilmung von Robert Bresson mit demselben Titel.
€ 27.80

Alle Preise verstehen sich in Euro inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten.

© 2008-2018 dip3 GmbH