Shop alles für...
Bilder/Karten
Bücher
Buttons
CDs
Dekoration
Devotionalien
DVDs
Gutscheine
jesuis Aktion
kath.net Artikel
Kerzen/Zubehör
Kosmetik
Notenhefte
NUN-Aktion
Puzzle
Schlüsselanhänger
Schmuck
T-Shirts
Warenkorb
Kasse
KontaktHome
Newsletter
Kontakt
Widerruf
Datenschutz
Impressum

Bücher » Kirche

Laien als Pseudo-Priester? - Fragwürdige neue Dienstmodelle (Paul Josef Cordes)
In den Jahren 1995 - 2015 nahm im deutschen Sprachraum die Anzahl der Priesterberufe um mehr als 4000 Männer ab. Das geweihte Amt hat einen dramatischen Einbruch erlitten.
Einige Bistümer bieten daher neue Dienstmodelle an, die diesen Priestermangel wettmachen sollen. Sie inspirieren vielerorts die Pastoralkomzepte und sind dringend einer sorgfältigen theologischen Prüfung zu unterziehen.
S.E. Paul Josef Kardinal Cordes möchte mit dieser Kleinschrift einen Beitrag zu dieser aktuellen Diskussion leisten und eine kleine Orientierungshilfe vor dem Hintergrund des Zweiten Vatikanischen Konzils anbieten.
€ 2.10
Deine Kirche ist ja wohl das Letzte - Fakten - Argumente - Standpunkte (Ulrich Filler, Peter Seewald)
Fakten - Argumente - Standpunkte
€ 6.40
Mittelalterliche Klöster in Deutschland, Österreich und der Schweiz (Edgar Lein)
Edgar Lein ist promovierter und habilitierter Kunsthistoriker sowie Professor an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze, insbesondere zur italienischen Kunstgeschichte.
€ 10.25
Das Leben im Kloster - Ein Benediktinermönch im Mittelalter (Annette Adelmeyer, )
Den fiktiven Fund eines anonymen Tagebuchs aus dem frühen 11. Jahrhundert nimmt die Autorin zum Anlass, über einen Benediktinermönch mit Namen Ebbo und sein Leben im Kloster zu berichten. Ebbo war bereits als Kind dem Kloster übergeben worden und berichtet über den Gebrauch der Ordenskleidung, den Klosterräumlichkeiten, die Benediktinerregel und die damit verbundenen Gelübde sowie dem Tagesablauf nach dem Motto "ora et labora" - bete und arbeite.
€ 10.25
Über die Selbstanklage - Eine Meditation über das Gewissen (Jorge Mario Bergoglio, Papst Franziskus, Michael Sievenich)
Wegweisende Anregungen des heutigen Papstes, inspiriert von einem Text des spätantiken Wüstenvaters Dorotheus von Gaza mit dem Ziel, nicht schlecht über andere zu reden.
"Dieses kleine Buch ist eine Anleitung zur geistlichen Lebenskunst ? Die neue Einbettung des alten Textes setzt spirituelle Einsichten frei für den heutigen Leser und die heutige Leserin, die sich auf den Weg realistischer Selbsterkenntnis und Gottsuche machen". (Michael Sievernich SJ).
€ 10.30
An den Quellen unseres Glaubens - Franziskus und seine Brüder im Heiligen Land (Gottfried Egger)
Wer eine Wallfahrt ins Heilige Land macht, wird an den verschiedensten Orten Franziskaner aus vielen Ländern der Erde treffen. Schon seit der Zeit des hl. Franziskus ist der Orden in der Heimat Jesu vertreten. Im Jahr 1342 übertrug ihm der Papst mit der 'Kustodie ' die Verantwortung für die Heiligen Stätten und die Betreuung der zahlreichen Wallfahrer. Dieser Pilgerführer erzählt die Geschichte der Franziskaner im Heiligen Land und gibt einen Überblick über die franziskanisch betreuten Heiligtümer in Jordanien, Syrien, Palästina und Israel.
Zum Autor: Pater Gottfried Egger gehört zur Schweizer Franziskanerprovinz und betreut als Kommissar der Franziskaner die Kustodie des Heiligen Landes.
€ 15.40
Von Ablaßhandel bis Zölibat - Das "Sündenregister" der Katholischen Kirche (Josef Bordat)
Der Philosoph und Publizist Josef Bordat nimmt sich 36 populäre religions- und kirchenkritische Thesen vor und setzt ihnen mit Kenntnisreichtum und Besonnenheit historische und systematische Fakten entgegen.
€ 18.40
Unsere Mission ist die Liebe - Reportagen aus der Weltkirche (Hrsg. Pater Karl Wallner)
Pater Karl Wallner, seit kurzem Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke „Missio“ in Österreich, hat ein bilderreiches Buch über Weltmission und Weltkirche herausgebracht.
22 spannende Reportagen von und für Missio-Österreich berichten über Christen in den ärmsten Ländern der Erde. Sie erzählen von tapferen Ordensleuten und Priestern, die Kriegen und Katastrophen trotzen.
Erleben Sie, wie an den „Rändern der Welt“ die Kirche neu aufblüht.
„Dieses Buch soll Sie motivieren. Gott liebt alle Menschen.
Er kann sich nicht damit abfinden, dass es so viel Hass und Gewalt, Hunger und Armut, Sklaverei und Ausbeutung, menschliches Elend und ökologische Zerstörung gibt!
Wir auch nicht. Die Beiträge in diesem Buch zeigen, dass tatsächlich jeder von uns die Chance hat, konkret etwas in dieser Welt zu ändern.
Er muss sich nur auf die Mission einlassen, die Gott ihm geben möchte.“
(Pater Karl Wallner, Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke „Missio“ in Österreich)
€ 18.90
Egon Kapellari - Was kommt? Was bleibt? Gespräche an einer Lebenswende (Egon Kapellari, Hans Winkler)
Der Grazer Bischof Egon Kapellari erzählt in einem ausführlichen Interview mit dem renommierten Journalisten Hans Winkler von Begegnungen auf seinem Lebens- und Glaubensweg in Gesellschaft und Kirche. Er führt aus, was ihn nach den Studien des Rechts und der Theologie bei seinem Wirken als Priester, als langjähriger Hochschulseelsorger und als Diözesanbischof von Gurk-Klagenfurt und von Graz-Seckau in Begegnungen mit unzähligen Menschen aller Milieus besonders bewegt hat und was für die Zukunft des Menschen als homo viator bleibend wichtig ist. Dabei geht es vor allem um philosophische und theologische Fragen, um Sendung und Zukunft der Kirche und um Profil und Engagement der Christen inmitten einer immer pluraler werdenden Gesellschaft. Bilder alter und neuer Kunst ergänzen diese Überlegungen.
€ 19.99
Mission Manifest - Die Thesen für das Comeback der Kirche
Kirche wird immer bedeutungsloser, Deutschland, Österreich und die Schweiz sind bereits Missionsländer. Das kann man beklagen und tatenlos dem Verschwinden zusehen. Oder man schließt sich zusammen, um die Glut des Glaubens wieder zu entfachen und weiterzugeben, um Mission hier zu treiben. Jeder, persönlich und konkret im Alltag. Damit das gelingt, haben sich die einflussreichsten Leiter religiöser Bewegungen und Organisationen zusammengeschlossen, um dieses Jahrhundert wieder zu einem Jahrhundert des Glaubens zu machen. Mit zehn Thesen zeigt dieses Buch, was sich ändern muss und wie das geht. Eine mitreißende Forderung, dass Mission wieder die höchste Priorität hat. Und eine Einladung an alle, die sich nicht damit abfinden wollen, dass der Glaube verdunstet – der eigene Glaube und der der Welt.
Die 10 Thesen stammen aus der Feder von: Michael Prüller, Markus Wittal, P. Karl Wallner OCist, Sophia Kuby, Maxis Oettingen, Marie-Sophie Maasburg, Johannes Hartl, Bernhard Meuser, Martin Iten, Katharina Fassler-Maloney, P. Hans Buob Sac.
€ 20.60
Anstößige Texte im Neuen Testament (Gerd Häfner)
Biblische Texte stammen aus längst vergangenen Zeiten. Auch wenn der Glaube in ihnen das bleibend gültige Wort Gottes erkennt, bedingt ihre Herkunft nicht selten ihre Fremdheit: Die Bibellektüre stößt auf schwer Verständliches und auf geradezu Anstößiges, das heutigen Anschauungen und Wertvorstellungen widerspricht. Dies gilt für beide Teile der Bibel. Auch im Neuen Testament finden sich Texte, die Glaubenden schwer im Magen liegen können und zugleich die Kritik am Christentum speisen. Ihnen ist dieses Buch gewidmet, das durch eine historisch verantwortete Auslegung Wege zum Verstehen bahnen möchte.
€ 22.70
Divine Renovation - Wenn Gott sein Haus saniert (James Mallon)
Anstatt einfach ihre Gebäude instandzuhalten und den Bedürfnissen ihrer Mitglieder gerecht zu werden, sind Pfarrgemeinden gerufen, darüber hinaus zu gehen und sich ihrem wahren Auftrag zu stellen: Jünger zu machen. Dieses Buch bietet einen Entwurf an, genau das zu tun. Es steht mit beiden Beinen auf der Lehre der Kirche und ist vollgepackt mit Ideen, die sich in der Praxis bewährt haben. Für Pfarrer und Ehrenamtliche gleichermaßen bietet es sich als Quelle der Inspiration und als wertvoller Leitfaden an. Es ist Zeit, dass wir damit beginnen, Jünger zu machen. Die Zukunft der Kirche hängt davon ab.
€ 25.60
Die Erneuerung der Kirche - Tiefgreifende Reform im 21. Jahrhundert (George Weigel)
Die katholische Kirche steht an der Schwelle zu einer neuen Ära in ihrer zweitausendjährigen Geschichte. Wie sich ab dem 16ten Jahrhundert der Prozess der Gegenreformation auf die katholische Kirche negativ auswirkte, so wird die tief greifende Reform der Erneuerung der Kirche im dritten Jahrtausend eine positive Entwicklung herbeiführen. Diese Erneuerung der Kirche, basierend auf der Frohen Botschaft, wird durch die Gläubigen verwirklicht werden, die ein Leben aus der Frohen Botschaft führen und den Missionsauftrag umsetzen. Im Westen ist dieses Tätigkeitsfeld aktuell durch eine spirituelle Leere und einen aggressiven Säkularismus gekennzeichnet. Gestützt auf dreißig Jahre Erfahrung im Bereich der weltweiten katholischen Kirche, von den einfachsten Pfarreien bis zu der höchsten Ebene der Kurie, entwirft George Weigel eine Vision für die Erneuerung der Kirche, die auf Glaubensvertiefung und dem Missionsauftrag basiert und jede Facette des täglichen Lebens durchdringt. Diese tief greifende Reform muss bei den höchsten Stellen der kirchlichen Hierarchie beginnen und bis zu den Bischöfen und Priestern, den Orden, den geistlichen Gemeinschaften und den Laien reichen. Sie muss auch eine Neudefinierung der Aufgabe der Kirche im öffentlichen Leben, von der Liturgie bis zum geistlichen Leben, umfassen. Mittelmäßigkeit ist keine Option.
€ 25.70
Frauen in kirchlichen Ämtern - Reformbewegungen in der Ökumene (Monika Altenbeck, Professorin Christina Aus der Au, Margit Baumgarten, Angela Berlis, Franz-Josef Bode, Christine Büchner, Thomai Chouva
Der Band beleuchtet mit hoher ökumenischer Sensibilität die Argumente für die Teilhabe von Frauen an allen kirchlichen Ämtern und Diensten, ohne die es keinen Weg zur sichtbaren Einheit der Kirchen geben wird. Er dokumentiert den ökumenischen Kongress, der 2017 in Osnabrück stattfand, sowie die vom Kongress verabschiedeten »Osnabrücker Thesen«.
€ 30.90
Leih mir deine Flügel, Engel - Die Apokalypse des Johannes im Leben der Kirche (Klaus Berger)
Auf seinen Kommentar zur Apokalypse des Johannes (2 Bände, Freiburg 2017) lässt Klaus Berger nun eine »Theologie« des letzten Buches der Bibel folgen, die in acht Abschnitte gegliedert ist: Es geht darin um die Apokalypse als Buch der Wahrnehmung, um ihr Gottes- und Christusbild, um den heillosen Konflikt mit den politischen
Reichen der Erde, um ihr Verständnis von Gottesdienst und Kirche, um einige markante Positionen aus 2000 Jahren Auslegungsgeschichte sowie um die Weise, in der das definitive Ende in der Apokalypse beschrieben ist.
Berger befragt dazu unter anderem die alten Liturgien aus West und Ost ebenso wie arabische Apokalypse-Kommentare; er wertet erstmals den großen Kommentar des präkarolingischen Benediktiners Ambrosius Autpertus aus und entdeckt die Armutstheologie des Bettelmönchs Pseudo-Melito (1512). Könnte nicht am Ende die Apokalypse des Johannes Blaupause einer christlich verstandenen Leitkultur sein?
€ 39.10

Alle Preise verstehen sich in Euro inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten.

© 2008-2018 dip3 GmbH