Shop alles für...
Bilder/Karten
Bücher
Buttons
CDs
Dekoration
Devotionalien
DVDs
Gutscheine
kath.net Artikel
Kerzen/Zubehör
Kosmetik
Notenhefte
NUN-Aktion
Puzzle
Restbestände
Schlüsselanhänger
Schmuck
T-Shirts
Warenkorb
Kasse
KontaktHome
Newsletter
Kontakt
Widerruf
Datenschutz
Impressum

Suchergebnis

Lumen Fidei - Licht des Glaubens (Franziskus I.)
Die mit Spannung erwartete erste Enzyklika von Papst Franziskus zum Thema Glauben wurde bereits von Benedikt XVI. begonnen und ist somit die erste Enzyklika in der Geschichte der katholischen Kirche, die von zwei Päpsten gemeinsam verfasst wurde. Papst Franziskus selbst bezeichnete sie als "Arbeit von vier Händen". Die Enzyklika entstand aus Anlass des laufenden "Jahr des Glaubens" und hebt die Bedeutung des Glaubens für die Kirche und jeden Einzelnen hervor.
mehr in Restbestände » Bücher
€ 5.00
Mut zur Evangelisierung (Franziskus I.)
Papst Franziskus hat in seinen Ansprachen seit Beginn seines Pontifikates immer wieder die Freude am Glauben und am Evangelium aufgegriffen. Er stellt die Kirche als Volk Gottes und als missionarische Gemeinschaft vor.
Angesichts der Schwierigkeiten verweist Papst Franziskus auf Jesus, der mit Mitleid und Erbarmen auf die Menschen schaut. Er handelte nicht allein, um die Liebe Gottes in die Welt zu bringen, sondern er bildete eine Gemeinschaft von Jüngern, die er zu den Menschen sandte, um ihnen das Reich Gottes zu verkündigen.
Diesem Vorbild soll auch heute das Volk Gottes, die Gemeinschaft der Gläubigen, nacheifern. »Es ist keine Zeit zu verlieren«, betont Papst Franziskus mit Nachdruck.
mehr in Restbestände » Bücher
€ 12.30
Mein Leben - mein Weg - Gespräche mit Sergio Rubin und Francesca Ambrogetti (Jorge Mario Bergoglio, Franziskus I.)
Die Menschen auf dem Petersplatz hielten den Atem an, als der Name verkündet wurde, mit dem niemand gerechnet hatte. Und die Welt fragte: Wer ist dieser Mann, nicht in den Medien unter den heißen Kandidaten gehandelt, der "vom anderen Ende der Welt" in das Zentrum der Weltkirche geholt wurde und der die Menschen mit einem schlichten "Brüder und Schwestern, einen guten Abend!" begrüßte? Dabei wussten die Eingeweihten, dass der italienischstämmige Kardinal aus Buenos Aires, Vertreter des "katholischen" Kontinents, der erste Jesuit auf dem Papstthron, schon beim letzten Konklave fast gewählt worden wäre. Jorge Mario Bergoglio, den neuen Papst und Nachfolger von Kardinal Ratzinger, umgibt ihn eine Aura des Geheimnisvollen. Doch durch starke symbolgeladene Gesten hat dieser schlichte und entschiedene Mann in kürzester Zeit die Herzen der Menschen erobert und die Welt zum Staunen gebracht. In Argentinien ist ein Buch erschienen, dass die langen Gespräche aufzeichnet, die die Journalisten Sergio Rubin und Francesca Ambrogetti über einen Zeitraum von zwei Jahren mit dem damaligen Bischof von Buenos Aires führten. Von seiner armen piemontesischen Herkunft und seiner Kindheit ist die Rede, von seinem ungewöhnlichen Werdegang, seinem späten Eintritt in den Jesuitenorden und seinem geradezu kometenhaften Aufstieg in der kirchlichen Hierarchie, aber auch von den schweren Zeiten der Militärdiktatur und von seiner Mission für die Ärmsten der Armen, von seinem Kampf gegen Ungerechtigkeit, gegen die Drogenmafia, Gewalt und Korruption. Auch sein religiöses Denken und sein spirituelles Profil werden auf einmal klar, die ihn dazu brachten den Namen des Franziskus wie ein signalhaftes Motto zu wählen. Ein faszinierend zu lesendes Buch bringt uns die verschiedenen Facetten dieses bescheidenen Mannes näher, der als jesuitischer Ordensmann ein zurückgezogenes Leben führte und nun zum ersten außereuropäischen Papst gewählt wurde.

mehr in Restbestände » Bücher
€ 20.60

Alle Preise verstehen sich in Euro inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten.

© 2008-2020 dip3 GmbH